Tanz

BEGABTENFÖRDERUNG TANZ THURGAU

Die Sekundar- und die Musikschule Weinfelden bieten Tanztalenten das Förderprogramm Tanz «talentONE» mit individuellem Stundenplan an. Nach der obligatorischen Schulzeit kann mit «talentTWO» parallel zur Berufslehre oder Mittelschule an der Musikschule Weinfelden ein weiteres Förderprogramm besucht werden. Kindern der Primarschule ist das Förderprogramm «Tanz intensiv» empfohlen. Die Ziele aller Förderprogramme sind identisch: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden in der Schule oder Lehre situativ entlastet und besuchen optimal betreut eines der Förderprogramme der Begabtenförderung Tanz Thurgau der Musikschule Weinfelden.

SCHULE UND LEHRE

Tanztalente aus dem Thurgau treffen sich zentral in Weinfelden. Das Förderprogramm «talentONE» ist im reduzierten Stundenplan der Sekundarschule Weinfelden integriert. Tanztalente, welche eine Mittelschule oder Berufslehre absolvieren bzw. andere Ausbildungsstätten besuchen, sind im Förderprogramm «talentTWO» der Musikschule Weinfelden willkommen. Kooperationen bestehen gegenwärtig mit der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen und der Kantonsschule Romanshorn. Die Leitung Tanz sucht für alle Tanztalente die optimale Vereinbarkeit von Schule bzw. Lehre und Tanzförderung. Die Tanztalente begegnen sich täglich im Zentrum für Musik und Tanz in Weinfelden, welches direkt beim Bahnhof bzw. bei der Busstation liegt. Das zentrale «Förderklima», die hochstehenden Förderprogramme «talentONE» und «talentTWO» sowie die individuelle Betreuung durch erfahrene Tanzpädagoginnen und -pädagogen sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche und zielgerichtete Talentförderung. Dank der interkantonalen Vereinbarung für Schulen mit spezifisch-strukturierten Angeboten der Begabtenförderung der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK können grundsätzlich auch Schülerinnen und
Schüler anderer Kantone von der Begabtenförderung Tanz Thurgau profitieren.

FÖRDERPROGRAMME TANZ

Die Förderprogramme Tanz richten sich nach den Empfehlungen des Dachverbands «Danse Suisse». Sie umfassen in der Regel vier bis fünf Lektionen Ballettunterricht zu 75 bis 90 Minuten pro Woche. In Zusatzfächern erfolgt das Tanztraining im Umfang von acht bis zwölf Lektionen zu 60 bis 90 Minuten in der Förderklasse und den Open Classes der Musikschule Weinfelden. Je nach Ausbildungsstand besuchen Thurgauer Tanztalente z.B. auch die Ballettschule des Opernhauses Zürich. Die Zusatzfächer setzen sich aus zeitgenössischen und urbanen Tanzstilen zusammen. Sollten sich Interessierte für die Kunstrichtung Musicaldarstellerin oder -darsteller entscheiden, gelten Schauspielunterricht und Sologesang ebenfalls als Zusatzfächer. Total sind mindestens 13 Lektionen obligatorisch. Ab 14 Jahren sind 16 bis 20 Lektionen
empfehlenswert. Der Stundenplan an der Sekundarschule Weinfelden ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine Entlastung von fünf bis sieben Lektionen pro Woche, in Ausnahmefällen mehr als sieben Lektionen. An der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen und der Kantonsschule Romanshorn bestehen ebenfalls Programme mit Entlastungslektionen. Die Förderprogramme «talentONE» und «talentTWO» werden individuell auf die Schülerinnen und Schüler abgestimmt. Die Leitung Tanz berät und betreut. Monatliche Kontrollen und Behandlungen durch einen Physiotherapeuten bzw. bei Bedarf durch einen Sportarzt sind selbstverständlich. Zusätzlich besuchen Tanztalente Workshops in Musik- und Tanzgeschichte, Anatomie und Ernährungslehre. In einer speziellen Klassenstunde werden regelmässig
aktuelle Themen und besondere Anliegen besprochen, ergänzt durch ein Coaching in Bereichen wie Selbstorganisation, Persönlichkeitsbildung und Bühnenpräsenz.

Durch das internationale Netzwerk der Musikschule Weinfelden informiert und unterstützt die Leitung Tanz auch bei der Wahl einer weiterführenden Bühnentanzausbildung in der Schweiz oder Europa.

EIGNUNGSABKLÄRUNG

Vor dem Eintritt in die Begabtenförderung Tanz Thurgau muss eine Eignungsabklärung absolviert werden. Diese erfolgt zentral über die «Talentscouting Days» des nationalen Dachverbands «Danse Suisse». Geprüft werden die Fähigkeiten im Ballett und in Zeitgenössischem Tanz sowie durch ein persönliches Tanzsolo in der Dauer von ein bis zwei Minuten. Tanzstil und Tanztechnik können beim Tanzsolo frei gewählt
werden. Die Eignungsabklärung wird ergänzt durch:

• Tanzmedizinische Abklärung
• Motivationsschreiben mit Angabe des Berufsziels
• Gespräch

Nach Abschluss der Eignungsabklärung wird der Entscheid schriftlich mitgeteilt. Die «Talentscouting Days» kosten Fr. 195.–. Die Musikschule Weinfelden übernimmt die Kosten für Schülerinnen
und Schüler, welche im aktuellen Schuljahr bereits im Programm «Tanz intensiv» von der Leitung Tanz der Musikschule Weinfelden betreut und vorbereitet werden.

 

JÄHRLICHE LEISTUNGSÜBERPRÜFUNG

Nach dem Eintritt in die Begabtenförderung Tanz Thurgau müssen jährlich die «Talentscouting Days» absolviert werden. Diese Standortbestimmung ist die Grundlage für den weiteren Besuch und die individuelle Gestaltung der Fördeprogramme «talentUNO» bzw. «talentDUO». Die Prüfungskosten werden von der Musikschule Weinfelden übernommen.

 

AUFBAUPROGRAMM TANZ INTENSIV UND TANZ INTENSIV PLUS

Die Weichen für einen erfolgreichen Besuch der Begabtenförderung Tanz Thurgau müssen frühzeitig gestellt werden. Der Besuch des Aufbauprogramms «Tanz intensiv» und «Tanz intensiv plus» mit dem Ziel Begabtenförderung Tanz Thurgau ist ab der Mittelstufe empfohlen. Über den Besuch des Förderprogramms «Tanz intensiv» und «Tanz intensiv plus» entscheidet die Leitung Tanz aufgrund der Empfehlung der Tanzlehrpersonen. Bereits Tanztalente auf der Primarschulstufe können schulische Entlastung für den Besuch des Förderprogramms «Tanz intensiv» beantragen.

SCHULGELDTARIFE

Förderprogramm «Tanz intensiv»:
Fr. 450.– pro Semester

Förderprogramm «Tanz intensiv plus»:
Fr. 650.– pro Semester

Förderprogramm «talentONE»:
Fr. 1'600.– pro Semester

Förderprogramm «talentTWO»:
Fr. 1'300.– pro Semester

 

Der Tarif «Tanz intensiv» gilt für Jugendliche bis 12 Jahre. Die Tarife «Tanz intensiv plus», «talentONE»und «talentTWO» gelten für Jugendliche aus dem Kanton Thurgau bis 20 Jahre. Je nach Leistungsstand kommen in den Programmen «talentONE» und «talentTWO» Zusatzkosten der Tanzschulen in Zürich dazu. Der Besuch der Zusatzfächer und Workshops an der Musikschule Weinfelden ist kostenlos. Tanztalente haben somit freien Zugang zum gesamten Tanzangebot der Musikschule Weinfelden inkl. Schauspielunterricht, aber zuzüglich allfälliger Kosten für Studientage, TanzCamps usw. Sologesangsstunden können bei Gesangslehrpersonen der Musikschule Weinfelden oder an einer Mittelschule besucht werden, sie sind ebenfalls kostenpflichtig. Tarife für Schülerinnen und Schüler aus anderen Kantonen müssen individuell berechnet werden.

 

STIPENDIEN

Über einen möglichen Besuch der Begabtenförderung Tanz Thurgau sollen nicht die Kosten entscheiden. Falls nötig, kann ein Stipendiengesuch an folgende Adresse eingereicht werden:

Verband Musikschulen Thurgau
Geschäftsstelle
Zeughausstrasse 14a
8500 Frauenfeld

 

INFORMATION UND BERATUNG

Für die Begabtenförderung Tanz Thurgau findet jährlich ein Informationsabend statt. Dieser wird durch Besuchs- und Schnuppertage an verschiedenen Schulen und Lehrbetrieben individuell ergänzt. Die Leitung Tanz steht zudem allen Tanztalenten und Eltern für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Informationsflyer

Besuchstag

Anmeldung Besuchstag

ANMELDUNG

Die Anmeldung zur Eignungsabklärung Tanz erfolgt jeweils bis spätestens 6. Dezember und ist an die Musikschule Weinfelden zu richten.

Anmeldeformlar Tanz

InformationsabendDienstag, 8. November 2022, 19.00 Uhr, Saal Musikschule Weinfelden
BesuchstagDonnerstag, 17. November 2022, 09.15 Uhr, Sekundar- und Musikschule Weinfelden
Anmeldetermin7. Dezember 2022
TalentscoutingdayMitte März 2023