Musik

Begabtenförderung Musik Thurgau

Primar-, Sekundar- und Mittelschule bzw. Berufslehre

Die Sekundar- und die Musikschule Weinfelden bieten Musiktalenten das Förderprogramm Musik «talentoUNO» mit individuellem Stundenplan an. Nach der obligatorischen Schulzeit kann mit «talentoDUE» parallel zur Berufslehre oder Mittelschule an der Musikschule Weinfelden ein weiteres Förderprogramm besucht werden. Kindern der Primarschule wird das Förderprogramm «Musik intensiv» empfohlen. Die Ziele aller Förderprogramme sind identisch: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden in der Schule oder Lehre situativ entlastet und besuchen optimal betreut eines der Förderprogramme der Begabtenförderung Musik Thurgau der Musikschule Weinfelden.

 

SCHULE UND LEHRE

Musiktalente aus dem Thurgau treffen sich zentral in Weinfelden. Das Förderprogramm «talentoUNO» ist im reduzierten Stundenplan der Sekundarschule Weinfelden integriert. Musiktalente, welche eine
Mittelschule oder Berufslehre absolvieren bzw. andere Ausbildungsstätten besuchen, sind im Förderprogramm «talentoDUE» der Musikschule Weinfelden willkommen. Die Schulleitung sucht für alle Musik-
talente die optimale Vereinbarkeit von Schule bzw. Lehre und Talentförderung.

Das zentrale «Förderklima», die hochstehenden «talento»-Förderprogramme und die individuelle Betreuung durch ein erfahrenes Team an spezialisierten Musikpädagoginnen und -pädagogen sind die
Voraussetzungen für eine erfolgreiche und zielgerichtete Talentförderung.

Dank der interkantonalen Vereinbarung für Schulen mit spezifisch-strukturierten Angeboten der Begabtenförderung der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK können grundsätzlich auch Schülerinnen und Schüler anderer Kantone von der Begabtenförderung Musik Thurgau profitieren.

 

FÖRDERPROGRAMME MUSIK

In Zusammenarbeit mit der Sekundarschule Weinfelden bietet die Musikschule Weinfelden das Förderprogramm «talentoUNO» an. Der Unterricht an der Sekundarschule erfolgt mit fünf bis sieben Lektionen Entlastung. So bleibt Zeit, sich intensiv dem Musizieren zu widmen.

«talentoUNO» ist oft mit dem Wechsel des Schulorts verbunden. Die Schulaufsicht des Kantons Thurgau teilt Schülerinnen und Schüler um, wenn diese die Eignungsabklärung bestanden haben.
Jährlich ist eine Leistungsüberprüfung zu absolvieren.

 

«talentoUNO» im Überblick:
• Hauptfach, Einzelunterricht 80 Min.
• Nebenfach, i. d. R. Klavier 40 Min.
• Klassenstunden, 3× /Woche zu 45 Min.
• Klassenstunde «Coaching», 8x/Semester
• Führung des Talentportfolios
• Standortgespräch, 1×/ Schuljahr
• Mentorat durch Fachschaftsleitung
• Ensemble-, Band- oder Orchesterunterricht
• Teilnahme an Konzerten, Stufentests und Wettbewerben

Für Musiktalente, welche eine Mittelschule besuchen oder eine Berufslehre absolvieren, bietet die Musikschule Weinfelden das Förderprogramm «talento-DUE» an. Da der Unterricht an diversen Schulen des Kantons stattfindet bzw. die Landschaft der Berufslehre heterogen ist, nimmt «talentoDUE» Rücksicht auf die verschiedenen Rahmenbedingungen von Schule und Lehre.

Der Besuch des Förderprogramms «talentoDUE» erfolgt nach bestandener Eignungsabklärung. Diese kann auch via Leistungsüberprüfung im Förderprogramm «talentoUNO» in der zweiten oder dritten Sekundarschulklasse absolviert werden. Jährlich ist eine Leistungsüberprüfung zu absolvieren.

 

«talentoDUE» im Überblick:• Hauptfach, Einzelunterricht 80 Min.
• Nebenfach, i. d. R. Klavier (empfohlen)
• Blockstunden, 10×/Semester zu 180 Min.
• Führung des Talentportfolios
• Standortgespräch, 1×/ Schuljahr
• Mentorat durch Fachschaftsleitung
• Ensemble-, Band- oder Orchesterunterricht
• Teilnahme an Konzerten, Stufentests und Wettbewerben

Das Hauptfach belegen die Schülerinnen oder Schüler individuell bei einer für die Begabtenförderung spezialisierten, d. h. künstlerisch und pädagogisch erfahrenen Musiklehrperson.

«talentoUNO» sowie «talentoDUE» werden individuell auf die Schülerinnen und Schüler abgestimmt. Die Leitung Begabtenförderung Musik berät und betreut. In einer speziellen Klassenstunde werden
regelmässig aktuelle Themen und besondere Anliegen besprochen, ergänzt durch ein Coaching in Selbstorganisation, Persönlichkeitsbildung und Bühnenpräsenz.

 

EIGNUNGSABKLÄRUNG

Vor dem Eintritt in die Begabtenförderung Musik Thurgau muss eine Eignungsabklärung absolviert werden. Diese erfolgt zentral an der Musikschule Weinfelden und wird durch die Expertinnen und Experten der Begabtenförderung Musik Thurgau abgenommen.

 

Eignungsabklärung «talentoUNO»:
• zwei Werke eigener Wahl, jedoch unterschiedlicher Stilrichtung (Vortragszeit: 8 –12 Min.)
• Blattspiel und Improvisation
• Tests in Rhythmus, Gehörbildung, Solfège und Musiktheorie
• Gespräch

Im Gespräch geht es um Fragen zur Motivation und des Interesses an der Begabtenförderung Musik Thurgau. Nach bestandener Eignungsabklärung entscheidet die Schulaufsicht des Kantons Thurgau definitiv über einen Übertritt in die Sekundarschule Weinfelden.

 

Eignungsabklärung «talentoDUE»:
• zwei Werke eigener Wahl, jedoch unterschiedlicher Stilrichtung (Vortragszeit: 10 – 15 Min.)
• Blattspiel und Improvisation
• Tests in Rhythmus, Gehörbildung, Solfège und Musiktheorie
• Gespräch

Im Gespräch geht es vorwiegend um die persönlichen Ziele in der Begabtenförderung. Wer die Eignungsabklärung besteht, wird in das Förderprogramm «talentoDUE» an der Musikschule Weinfelden aufgenommen.

 

 

JÄHRLICHE LEISTUNGSÜBERPRÜFUNG

Nach dem Eintritt in ein «talento»-Programm muss jährlich eine Leistungsüberprüfung absolviert werden. Diese besteht aus einem öffentlichen Konzert in Kombination mit den Erfahrungsnoten der beiden Semester des Schuljahres.

 

AUFBAUPROGRAMM "MUSIK INTENSIV"

Die Weichen für einen erfolgreichen Besuch der «talento»-Programme müssen frühzeitig gestellt werden. Der Besuch des Aufbauprogramms «Musik intensiv» ist ab der Mittelstufe empfohlen. Über den Besuch des Förderprogramms «Musik intensiv» entscheidet die Schulleitung aufgrund der Empfehlung der Musiklehrperson des Hauptfachs. Bereits MusiktalentE auf der Primarschulstufe können schulische Entlastung für den Besuch des Förderprogramms «Musik intensiv» beantragen.

«Musik intensiv» im Überblick:
• Hauptfach, Einzelunterricht 60 Min.
• Führung des Talentportfolios (empfohlen)
• Standortgespräch, 1× / Schuljahr
• Mentorat durch Fachschaftsleitung
• Basic Atelier®, 1–2× / Semester
• Ensemble-, Band- oder Orchesterunterricht
• Teilnahme an Konzerten, Stufentests und Wettbewerben

 

SCHULGELDTARIFE

Förderprogramm «Musik intensiv»:
Fr. 1'280.– pro Semester (1)

Förderprogramm «talentoUNO»:
Fr. 1'540.– pro Semester (2)

Förderprogramm «talentoDUE»:
Fr. 1'900.– pro Semester (1)

(1) exkl. Nebenfach Klavier
(2) inkl. Nebenfach Klavier

Diese Tarife gelten für Jugendliche bis 20 Jahre, welche in einer Vertragsgemeinde der Musikschule Weinfelden wohnhaft sind. Die aktuelle Liste der Vertragsgemeinden ist auf der Website zu finden. Jugendliche aus anderen Schulgemeinden bezahlen einen Betriebskostenzuschlag von Fr. 150.– in den Programmen «Musik intensiv» und «talentoUNO» bzw. Fr. 180.– im Programm «talentoDUE». Tarife für
Schülerinnen und Schüler aus anderen Kantonen müssen individuell berechnet werden.

 

STIPENDIEN

Über einen möglichen Besuch der Begabtenförderung Musik Thurgau sollen nicht die Kosten entscheiden. Falls nötig, kann ein Stipendiengesuch an folgende Adresse eingereicht werden:
Begabtenförderung Musik Thurgau
c/o Musikschule Weinfelden
Ringstrasse 4, 8570 Weinfelden

 

INFORMATION UND BERATUNG

Für die Begabtenförderung Musik Thurgau findet jährlich ein Informationsabend statt. Dieser wird durch Besuchsund Schnuppertage an verschiedenen Schulen und Lehrbetrieben individuell ergänzt. Die Schulleitung oder die Leitung Begabtenförderung Musik stehen den Musiktalenten und Eltern für Beratungsgespräche zur Verfügung.

 

ANMELDUNG

Die Anmeldung zur Eignungsabklärung Musik erfolgt jeweils bis spätestens 15. Januar und ist an die Musikschule Weinfelden zu richten.

 

Anmeldetermin15. Januar 2021
EignungstestFebruar 2021
InformationsabendMontag, 2. November 2020, 19.00 Uhr, Saal Musikschule Weinfelden
BesuchstagMontag, 23. November 2020, 14.00 Uhr, Sekundar- und Musikschule Weinfelden