Es-Horn

Es-Horn

Geschichte

Das Es-Horn, auch Althorn genannt, ist ein Blechblasinstrument aus der Familie der Bügelhörner (Saxhörner), das um 1840 von Adolphe Sax erfunden wurde.

 

Bau und Klangerzeugung

Das Es-Horn / Althorn besteht aus Messing mit Goldlack-Überzug oder Versilberung. Da das Es-Horn / Althorn relativ wenig Anblasdruck benötigt und trotzdem leicht zu halten ist, eignet es sich sehr gut zum Einstieg in eine Blechbläser-Karriere. Für die Tonerzeugung werden die Lippen mit Luft zum Vibrieren gebracht, dem sogenannten „Buzzing“. Man kann mit den Blechblasinstrumenten weich und singend musizieren, aber auch kräftig und stark. Die ganze Bandbreite von Gefühlen und Stimmungen kann so erzeugt werden.
Das Es-Horn / Althorn findet insbesondere Verwendung in Brass- und Marching-Bands und übernimmt dort in der Alt- und Tenorlage die Rolle des Waldhorns. In den meisten Fällen sind Althörner in Es, seltener auch in F gestimmt.

 

Instrumentenfamilie

Das Es-Horn / Althorn gehört zur Gattung der Blechblasinstrumente, respektive der Bügelhörner. In die gleiche Instrumentenfamilie gehören:

  • Flügelhorn
  • Euphonium
  • Bariton
  • Tuba

 

Verwendung

Das Es-Horn wird in folgenden Musikbereichen eingesetzt:
🙂 als Soloinstrument
🙂 als Begleitinstrument
🙁 im Streichorchester
🙂 im Sinfonieorchester
🙂 im Blasorchester
🙂 in der Big Band
🙂 in der klassischen Musik
🙂 in der Kirchenmusik
🙁 in der Volksmusik
🙁 in Rap, Reggae, Hip Hop
🙂 im Jazz
🙁 in Funk, Rock und Pop

 

Unterrichtszeit/ Dauer

nach Vereinbarung / 30 Minuten

 

Kosten

Fr. 590.-/Semester*
Fr. 740.-/Semester
* Gemeindebeitrag: Berg-Birwinken, Bürglen, Bussnang-Rothenhausen, Kemmental, Regio Märwil, Ottoberg, Sulgen (nur Primarschule) und Weinfelden

Informationen
  • Kurs-Nr.4300

Weitere Kurse